Thailand, Myanmar und Laos: Das Goldene Dreieck


Thailand, Myanmar und Laos: Das Goldene Dreieck

Seinen Namen erhielt das Goldene Dreieck als florierender Drogenumschlagplatz, heute ist die Region jedoch ein beliebtes Ziel für Touristen.

Woher kommt das Gold im „Goldenen Dreieck“? Die Landschaft ist mit ihren Reisfeldern, sanften Hügeln und dichten Regenwäldern zwar reizvoll – es überwiegen jedoch augenscheinlich die Grüntöne. Der Mekong hingegen tendiert zu einem schlammigen Braun. Um ihn als golden zu bezeichnen, braucht man schon eine sehr rosarote Brille.

Karte, Goldenes Dreieck, Asien
Mekong am Goldenen Dreieck, Thailand, Myanmar, Laos
Das Goldene Dreieck: einst der größte Produzent von Opium und Heroin

Leider ist der Ursprung der Bezeichnung „Goldenes Dreieck“ wenig poetisch: Er leitet sich ab von dem vielen Gold, das im Länderdreieck zwischen ThailandMyanmar und Laos seinen Besitzer gewechselt hat – im Austausch gegen Drogen. In den siebziger Jahren avancierte sich die Region zum weltweit größten Produzenten von Schlafmohn, der zur Herstellung von Opium und Heroin verwendet wird. Einwanderer brachten die Pflanze aus China mit – ihr Konsum hat bei den chinesischen Bergvölkern eine lange Tradition als gesellschaftlich anerkanntes Genussmittel. Auch heute ist Opiumkonsum im Goldenen Dreieck, besonders bei älteren Mitgliedern der Bergvölker, ein Teil des Alltags. Trotz der  Bestrebungen durch die Regierung sind der Drogenanbau und -handel – insbesondere  in Myanmar und Laos – im Goldenen Dreieck noch nicht Geschichte. Größter Produzent von Schlafmohn ist jedoch heute die „Goldene Banane“, eine Region in Afghanistan.

Mohn, Goldenes Dreieck, Thailand Reisen
Tee und Tourismus statt Drogen im Goldenen Dreieck

Der thailändische König begann bereits Ende der sechziger Jahre gegen Drogenproduktion und -handel vorzugehen. Mit einem Projekt sollte an Stelle von Schlafmohn der Anbau von Tee und Kaffee gefördert werden – also weit harmlosere Genussmittel als Opium und Heroin. Die Königinmutter ließ zusätzlich die „Hall of Opium“ in der Provinz Chiang Rai errichten. Das Museum informiert über die Geschichte des Opiumanbaus genau wie über die Folgen von Drogenkonsum. Hier simuliert beispielsweise ein 140 Meter langer Tunnel mit Spezialeffekten ein Opiumdelirium, das garantiert keine Folgeschäden mit sich bringt. In den letzten Jahren setzt man außerdem vermehrt auf Einnahmen aus dem Tourismus, von denen auch die Bergvölker finanziell profitieren – denn Voraussetzung für die Eindämmung des Rauschgiftproduktion ist, dass den Anwohnern alternative Erwerbsmöglichkeiten offenstehen.

Teeplantage in Chiang Rai, Thailand Reisen
Attraktionen rund um das Goldene Dreieck

Die meisten Reisenden besuchen das Goldene Dreieck von Thailand aus. Hier ist es nicht nur relativ einfach zu erreichen, sondern bietet in der Nähe auch eine Vielzahl an Attraktionen: Sehenswert sind die unzähligen Dörfer der Bergvölker, wo zum Beispiel Angehörige der Hmong, Karen und Lahu leben und Einblick in ihre Traditionen gewähren. Obwohl hier im Norden Thailands unberührte Natur vorherrscht, gibt es nahe des Goldenen Dreiecks einige interessante Städte. Da wäre zum Beispiel Chiang Rai – einst die erste Hauptstadt des Lanna-Königreichs – mit ihrem Weißen Tempel. Das Gebäude, das an ein riesiges Kunstwerk aus Zuckerguss erinnert, ist eines der beeindruckendsten Beispiele moderner thailändischer Tempelarchitektur.

Chiang Saen ist kleiner, wartet aber ebenfalls mit schönen Tempeln und interessanten Ruinen aus der Zeit der Lanna auf. Das Örtchen liegt unweit der Zusammenflüsse des Mekongs und Ruaks, wo die Grenzen von Thailand, Myanmar und Laos aufeinander treffen. Wenn in Thailand vom Goldenen Dreieck gesprochen wird, ist oft gerade dieser Grenzpunkt gemeint. Hier gibt es einen Aussichtspunkt auf alle drei Länder und die Möglichkeit, eine Bootsfahrt zwischen den Grenzen zu unternehmen. Der Mekong mag zwar nicht golden sein, es ist jedoch bei Weitem keine rosarote Brille nötig, um sich für das Länderdreieck zu begeistern. Die Schönheit der Region spricht für sich.

Grenzpunkt Goldenes Dreieck, Thailand, Laos, Myanmar
Aussichtspunkt Goldenes Dreieck, Thailand Reisen

Entdecken Sie das Goldene Dreieck während einer exklusiven Thailand Rundreise und erleben Sie unvergessliche Momente. Unsere Spezialisten stellen Ihnen gerne eine exklusive und gänzlich auf Sie abgestimmte Thailand Rundreise zusammen. Kontaktieren Sie uns gleich hier!
 

Individuelle Thailand Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.