Begegnungen auf Augenhöhe - Zu Gast bei den Bergvölkern in Thailand und Myanmar

Diese Reise zu den bunten Bergvölkern von Thailand und Myanmar entführt Sie in eine völlig andere Welt, abseits der üblichen Touristenpfade. Erleben Sie tiefe Einblicke in den Alltag der ethnischen Minderheiten und genießen Sie dabei atemberaubende Weitblicke über Berge und Täler, Reis- und Blumenfelder, wilde Karstformationen und üppig grünen Dschungel. Unzählige Kurven und enge Straßen führen Sie zu den abgelegenen Dörfern, die inmitten der Natur ihre uralten Traditionen bewahrt haben. Sie sind unterwegs mit den unterschiedlichsten Verkehrsmitteln wie einer Fahrradrikscha, einem Bambusfloß, einem Pendlerzug oder auch zu Fuß und tauchen tief ein in das Alltagsleben. Einige Dörfer in Myanmar sind erst seit kurzem wieder für Touristen zugänglich. Sie besuchen viele farbenfrohe Märkte und essen gemeinsam mit den Einheimischen. Blicken Sie hinter die Kulissen und lassen Sie sich von der Herzlichkeit der Bergvölker verzaubern.

Reiseroute, Begegnungen auf Augenhöhe, Myanmar Thailand Reise

Reiseinformationen

Reiseverlauf

18 Tage
Chiang Mai – Mae Sarieng – Mae Hong Son – Pai – Thaton – Chiang Rai – Kyaing Tong – Heho – Inle See - Loikaw – Inle See - Heho – Yangon

Ihre persönlichen Specials

  • Flexibilität durch eine private Reiseleitung und eigenem Chauffeur
  • Jede Reise ein Unikat – in Handarbeit nach Ihren Wünschen entworfen
  • Sorgfältig für Sie ausgewählte Hotels
  • Persönlicher Ansprechpartner vor, während und nach Ihrer Reise
  • Zu Gast bei den ethnischen Minderheiten und gemeinsames Essen
  • Beeindruckende Wanderungen zu den Bergvölkern
  • Abenteuerliche Tuk Tuk Fahrt zum Nachtbasar in Chiang Rai
  • Zu Besuch bei den Kayan und Akan Giraffenhalsfrauen
  • Traditionelles Shan-Mittagessen auf einem Reisboot
  • Spannende Fahrt mit dem Pendlerzug in Yangon
  • Historischer Spaziergang durch Yangon mit einem Experten
Traditionelle Häuser, Lanna, Myanmar Thailand Reise
1. Tag Zu Gast bei einer einheimischen Familie & uralte Lanna-Traditionen

Willkommen in Thailand. Bei Ihrer Ankunft am Flughafen von Chiang Mai werden Sie bereits von Ihrem Reiseleiter und Chauffeur erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Nach einer kurzen Pause stürzen Sie sich gleich ins Abenteuer. Sie sind zu Gast bei einer einheimischen Familie, deren Lanna-Traditionen fünf Generationen zurückreichen. Lanna ist der Name des früheren Königreichs von Nord-Thailand. Ihre Gastgeber leben noch heute im Alltag mit den alten Traditionen. Während Sie Zeit mit der Familie verbringen, wird sie Ihnen die verschiedenen Aspekte in ihrem täglichen Leben erläutern. Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit und stellen Sie so viele Fragen wie Ihnen in den Sinn kommen, zum Beispiel zur Architektur, den lokalen Handwerksprodukten, zu nordthailändischen Küche und welche Kräuter verwendet werden und vieles mehr. Gemeinsam besichtigen Sie die traditionellen Häuser und spazieren durch die großen Gärten. Am Abend bereiten Sie stilecht eine schmackhafte Mahlzeit über einem Kohlefeuer zu. Genießen Sie den besonderen Augenblick, bevor Sie zu Ihrem Hotel zurück gebracht werden. Übernachtung in Chiang Mai.

2. Tag Auf den Spuren Buddhas

Lassen Sie den Tag gemütlich angehen und genießen Sie Ihr Frühstück im Hotel. Dann verlassen Sie Chiang Mai und brechen auf in Richtung Mae Sarieng. Unterwegs besichtigen Sie den Wat Phrathat Sri Jom Thong, einen der ältesten und am meisten verehrten Tempeln in Nordthailand. Der Legende nach besuchte Buddha einst den Hügel, auf dem der Tempel steht. Im Tempel befindet sich eine Buddha-Reliquie, die an buddhistischen Feiertagen zur Schau gestellt wird. Dann erreichen Sie Mae Sarieng, nahe der burmesischen Grenze. Die Stadt liegt eingebettet zwischen Feldern und hohen Bergen und begeistert durch ein fantastisches Landschaftspanorama. Sie werden zum Hotel gebracht, wo Sie den Tag entspannt ausklingen lassen können. Übernachtung in Mae Sarieng.

Wat Phra That Si Chom Thong-Tempel, Myanmar Thailand Reise
Wat Chong Kham Tempel, Mae Hong, Myanmar Thailand Reise
3. Tag Besuch bei den Kayan & bezauberndes Mae Hong Son

Nach dem Frühstück geht Ihre abenteuerliche Reise weiter in Richtung Mae Hong Son. Unterwegs besuchen Sie die Zwillingstempel Wat Chong Klang und Wat Chong Kahm. Wat Chong Kham wurde von der ethnischen Gruppe der Shan erbaut. Die Shan machen fast die Hälfte der Mae-Hong-Son-Provinz aus und existieren seit fast 200 Jahren. Wat Jong Klang, der sich direkt nebenan befindet, ist für seine alten Artefakte bekannt und spiegelt sich wunderschön im benachbarten See. Dann sind Sie eingeladen, eine Gemeinde der Kayan zu besuchen. Die Kayan sind eine ethnische Gruppe, die überwiegend im benachbarten Myanmar leben, aber einige Dörfer befinden sich auch in Thailand. Sicherlich haben Sie schon einmal von den 'Giraffenhalsfrauen' gehört, für die die Kayan bekannt sind. Dabei handelt es sich um eine traditionelle Praktik, die einige Frauen dazu verpflichtet, Ringe um ihre Hälse zu tragen, so dass sich ihr Hals verlängert. Tauchen Sie ein in eine völlig fremde Kultur und erleben Sie viele Einblicke in das Leben der Bergvölker. Dann erreichen Sie Mae Hong Son, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Mae Hong Son. Umgeben von einer imposanten Berglandschaft, tosenden Wasserfällen und versteckten Höhlen ist der Ort ein wahres Eldorado für alle Naturliebhaber. Übernachtung in Mae Hong Son.

4. Tag Mit dem Bambusfloß zur Höhle Tham Lod & quirliges Pai

Früh aufstehen lohnt sich, denn in den Morgenstunden ist die Stimmung über Mae Hong Son besonders beeindruckend. Die „Stadt des Nebels“, so lautet nämlich die wörtliche Übersetzung von Mae Hong Son, ist zu Tagesbeginn nicht selten in Wolken verhüllt. Nach dem Frühstück geht es über eine kurvige Straße durch die Berglandschaft. Halten Sie Ihre Kamera bereit und fangen Sie die Panoramablicke über die bezaubernde Landschaft ein. Dann wird es abenteuerlich. Auf einem Bambusfloß geht es zum Höhlensystem von Tham Lod. Bei der Höhle handelt es sich nicht nur um ein bemerkenswertes Objekt der Natur, sondern auch um einen historisch wichtigen Ort. In den oberen Höhlen wurden Särge aus Teakholz gefunden, von denen man annimmt, dass diese tausende Jahre alt sind. Die riesige Höhle wird von einem unterirdischen Fluss durchzogen und bietet einen Rückzugsort für unzählige Fledermäuse und Mauersegler. Nach dem Naturspektakel besichtigen Sie ein chinesisches Dorf, in dem die Nachfahren von einstigen Migranten aus Yunnan leben und heute noch die ursprünglichen chinesischen Traditionen und Kulturen bewahren. Dann erreichen Sie Pai, das längst aus dem Dornröschen-Schlaf erwacht ist. Bummeln Sie über die „Walking Street“ mit ihren bunten Läden und lassen Sie sich treiben. Übernachtung in Pai.

Pang Oung See, Myanmar Thailand Reise
Sonnenaufgang, Wat Mae Yen-Tempel, Myanmar Thailand Reise
5. Tag Magischer Sonnenaufgang am Wat Mae Yen & Fahrt nach Thaton

Noch vor dem Frühstück fahren Sie zum Wat Mae Yen, um von dort einen überwältigenden Sonnenaufgang zu erleben. Sehen Sie, wie mit den ersten Sonnenstrahlen die Stadt erwacht. Zurück im Hotel genießen Sie Ihr Frühstück, bevor Sie wieder aufbrechen. Ihre heutige Fahrt bringt Sie nach Thaton, im Norden der Provinz Chiang Mai. Thaton ist eine kleine Ansiedlung an der Grenze zu Myanmar und liegt idyllisch am Mae Kok Fluss. Genießen Sie von den Hügeln der Stadt einen schönen Ausblick auf die umliegende Bergwelt. Übernachtung in Thaton.

6. Tag Teeplantagen von Mae Salong & Dreiländereck in Chiang Saen

Am Vormittag fahren Sie weiter in Richtung Mae Salong. Ihr Weg führt Sie bis in die Teeregion Thailands. Hier werden Sie die wunderschöne bergige Landschaft von Doi Mae Salong mit den Teeplantagen erkunden. Diese Hügellandschaft scheint kein Ende zu nehmen. Erfahren Sie mehr über das fruchtbare Land, das eines der besten landwirtschaftlichen Produkte Thailands produziert. Der letzte Zwischenstopp ist Chiang Saen - mitten im Dreiländereck. Hier besuchen Sie den Punkt, an dem sich die Grenzen von Thailand, Myanmar und Laos begegnen und wo der Mekong-Fluss auf den Ruak-Fluss trifft. Einst wurde hier Opium produziert. Ein interessantes Museum dokumentiert die Geschichte des Opiumhandels über die Jahrhunderte hinweg. Gönnen Sie sich anschließend eine erfrischende Auszeit am Pool Ihres Hotels mit direktem Flussblick. Übernachtung in Chiang Rai.

Chiang Saen, Dreiländereck, Myanmar Thailand Reise
Wat Huay Pla Kang Tempel, Myanmar Thailand Reise
7. Tag Erkundungen in und um Chiang Rai & Tuk Tuk Fahrt zum Nachtbasar

Heute besuchen Sie einige der schönsten Sehenswürdigkeiten in und um Chiang Rai. Sie beginnen mit der Besichtigung des Huay-Pla-Kang-Tempels mit seiner gigantischen Kuan-Im-Statue. Anschließend begeben Sie sich nach „Baan Dam“ bzw. zum „Schwarzen Haus“, einem spirituell inspirierten Kunstprojekt aus dem Geiste von Twan Duchanee. Sie besuchen auch den berühmten Wat Rong Thun, der als weißer Tempel bekannt ist und gleichzeitig als einer der einzigartigsten Tempel im Norden Thailands gilt. Am Abend fahren Sie mit einem Tuk Tuk durch das nächtliche Chiang Rai, vorbei an den wunderschön beleuchten Sehenswürdigkeiten, wie dem einzigartigen Goldenen Glockenturm, der ebenfalls von einem lokalen Künstler entworfen wurde. Dort können Sie auch eine kleine Licht- und Soundshow sehen. Außerdem besuchen Sie die Statue von König Mengrai; ein Ort der Verehrung für die Einwohner Chiang Rais, die dort mit Weihrauch und Blumen Opfer darbringen und für Glück und Gesundheit beten. Abschließend bleibt noch Zeit, um über den Nachtbasar zu schlendern und ein authentisches Abendessen zu genießen. Die würzige und vielfältige Küche Thailands zählt zu den besten Küchen Asiens. Übernachtung in Chiang Rai.

8. Tag Abschied von Thailand & malerisches Kyaing Tong

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von Thailand, denn Sie fahren weiter nach Tachilek, einem Grenzort zu Myanmar. Hier warten bereits Ihr neuer Reiseleiter und Chauffeur auf Sie und heißen Sie herzlich willkommen in Myanmar. Nachdem Sie den lokalen Markt von Tachilek besucht haben, fahren Sie nach Kyaing Tong, einer kleinen Stadt im Herzen des Shan Staates. Die Region ist ebenfalls bekannt als Goldenes Dreieck. Das Dorf wurde erst in den letzten Jahren wieder für den Besuch durch ausländische Touristen frei gegeben und bietet eine der schönsten Landschaften im ganzen Land. Nach Ihrer Ankunft in Kyaing Tong werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht und können den hübschen Ort auf eigene Faust erkunden. Übernachtung in Kyaing Tong.

Ausblick über Kyaing Tong, Myanmar Thailand Reise
Reisfelder, Kyaing Tong, Myanmar Thailand Reise
9. Tag Ethnische Minderheiten und einzigartige Traditionen

Heute lernen Sie die Umgebung von Kyaing Tong kennen. Zunächst geht es nach Loi Mwe, einer früheren britischen Bergstation. Die Fahrt führt Sie vorbei an kleinen Dörfern, die das Zuhause verschiedenster Stämme sind und die Vielfalt des südlichen Shan Staates symbolisieren. Auf dem Weg machen Sie zahlreiche Pausen, um Fotos zu machen und die Dörfer bei einem kurzen Spaziergang zu besichtigen. Einige der Dörfer werden von den Akha, Lahu und Wa Stämmen bewohnt, die einst als Kopfgeldjäger bekannt waren. Die einzigartige Kultur und die reichen Traditionen sind faszinierend und zeigen einen deutlichen Kontrast zu dem modernen Leben in den Städten auf. Eine kleine Wanderung durch eine idyllische Landschaft mit Reisfeldern, Wäldern und einem natürlichen See, bietet Ihnen Fotomotive in Hülle und Fülle. Nachdem Sie sich bei einem Picknick gestärkt haben, steigen Sie wieder in das Fahrzeug ein und fahren zurück nach Kyaing Tong. Übernachtung in Kyaing Tong.

10. Tag Zu Gast bei den Akha

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Akha, eine der größten ethnischen Minderheiten Südostasiens. Nach dem Frühstück erfolgt ein kurzer Transfer zum Anfangspunkt Ihrer heutigen Wanderung. Das Abenteuer wird etwa drei Stunden dauern und führt Sie durch einige Akha (Hokyin) Dörfer, wo Sie die reiche Kultur und die zeitlosen Traditionen kennenlernen können. Sie haben genug Zeit, um mit den Einheimischen zu sprechen oder Pausen für Fotos einzulegen. Die Akhas sind Bauern und bevölkern das Gebiet in der Nähe der thailändischen Grenze. Hauptsächlich sind sie gläubige Buddhisten, die ebenfalls Animismus praktizieren und Geister verehren. Während einige der Dörfer moderner werden, tragen die Frauen immer noch ihre traditionelle Kleidung, die mit Silber- oder Zinn-Münzen verziert sind. Dann kehren Sie nach Kyaing Tong zurück, wo Sie den Abend gemütlich ausklingen lassen können. Übernachtung in Kyaing Tong.

Akha-Tradition, Myanmar Thailand Reise
Regenschirm-Werkstatt, Nyaung Shwe, Myanmar Thailand Reise
11. Tag Traditionelles Kunsthandwerk & Weiterflug zum Inle See

Nach dem Frühstück wandern Sie zum “One tree hill”, wo ein einzelner 245 Jahre alter Kanyin Byo Baum steht. Der Baum wurde von Alaungmintaya gepflanzt, dem Gründer des dritten burmesischen Reichs. Außerdem besuchen Sie einen traditionellen Lackwarenhändler der Shan. Die Waren unterscheiden sich vollkommen von denen in Bagan. Sie haben die Möglichkeit die einzigartige Verarbeitung der Waren durch Mr. San Maw zu beobachten, der als einziger in Kyaing Tong noch diese Tradition fortführt. Anschließend werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen weiter nach Heho. Von Heho aus geht es nach Nyaung Shwe, dem Tor zum Inle See. Auf dem Weg dorthin haben Sie die Möglichkeit, einige dörfliche Werkstätten zu besuchen, die auf die traditionelle Fertigung von Shan Papier und einzigartigen handgemachten Regenschirmen spezialisiert sind. Sie machen außerdem einen Stopp an dem aus Teakholz erbauten Kloster Shweyanpyay und können dort die komplizierten Holzschnitzereien und die Handwerkskunst der Mönche bestaunen. Übernachtung am Inle See.

12. Tag Bezaubernder Inle See & Mittagessen auf einem Reisboot

Heute statten Sie dem Morgenmarkt am See einen Besuch ab (der Markt ist jeden Tag geöffnet, außer an Neumond und Vollmond Tagen). Sie passieren dabei einige Dörfer, die auf Stelzen erbaut sind und von der lokalen Intha Bevölkerung bewohnt werden. Beobachten Sie hier die alltäglichen Aktivitäten der lokalen, mit den Füßen rudernden Fischer und sehen Sie die schwimmenden Gärten, die auf Wasserhyazinthen ruhen und auf dem Seeboden durch Bambusstangen verankert sind. Sie besichtigen außerdem das Nga Hpe Chaung Kloster, das viele frühe Shan Buddha Abbilder beherbergt. Als nächstes kommen Sie zur Phaung Daw Oo Pagode, dem Haupthafen des Sees. Sie beinhaltet fünf heilige Abbilder des Buddhas, die mit Gold verziert sind. Sie besichtigen auch eine Cheroot Fabrik, in der traditionelle burmesische Zigarren in Handarbeit hergestellt werden. Ein kulinarisches Highlight auf dem Inle See ist ein typisches Shan-Mittagessen. Das Boot wurde zu einem voll ausgerüsteten Restaurant umgebaut. Dann geht es in das Dorf Indein, das sich am westlichen Ufer des Inle Sees befindet. Schlendern Sie durch das Dorf, bevor Sie einen moosbewachsenen Weg zur Spitze des Hügels nehmen. Der Tag endet mit der Rückfahrt mit dem Boot zu Ihrem Hotel, wo Sie den Tag entspannt ausklingen lassen können. sich ausruhen können.  Abendessen auf eigene Rechnung. Übernachtung am Inle See.

Einbeinruderer am Inle See, Myanmar Thailand Reise
Versunkene Stupas, Sagar, Inle See, Myanmar Thailand Reise
13. Tag Versunkene Stupas von Sagar & Weiterfahrt nach Loikaw

Am frühen Morgen wartet Ihr Boot bereits auf Sie, denn es geht weiter in Richtung Süden nach Loikaw. Die heutige Bootstour führt Sie zu einem abgelegenen Teil des Inle Sees, wo Sie kaum andere Touristen antreffen werden. Diese Region zählt zu den schönsten Arealen der Shan-Provinz. Die Bootsfahrt dorthin dauert zwei bis drei Stunden, in denen Sie jedoch wunderschöne Landschaften und viele Vögel beobachten können. Die Hauptsehenswürdigkeiten sind die „versunkenen“ Stupas von Sagar: 108 Stupas aus dem 16. bis 17. Jahrhundert, die teilweise für ein paar Monate im Jahr unter Wasser stehen. Nach weiteren 2 Stunden erreichen Sie das Phae Khone Dorf. Von dort werden Sie mit einem Auto abgeholt und fahren weiter nach Loikaw. Dieser Ort ist für die nächsten Tage Ihr Ausgangspunkt für eine Zeitreise in eine bis vor kurzem verborgende Welt. Übernachtung in Loikaw.

14. Tag Besuch bei den Kayaw und Padaung Bergvölker

Heute werden Sie den Süden von Loikaw entdecken und die Kayaw und Padaung Bergvölker besuchen. Zunächst schlendern Sie durch das Dorf Htekho und begrüßen Sie die Kayaw Frauen, die besonders durch ihre traditionellen Kleider, Halsringe und farbenfrohen Schmuck auffallen. Dieser Ort ist noch sehr unberührt, da er erst seit kurzem für Touristen zugänglich ist. Danach fahren Sie in das Pan Pei Dorf, um die Padaung Damen kennen zu lernen und ihre traditionellen Familienhäuser zu besichtigen. Ihr Guide wird Ihnen die wichtige Rolle des traditionellen Schmucks der Dorfbewohner erklären. Genießen Sie die tiefen Einblicke in eine völlig fremde Kultur, bevor Sie dann wieder nach Loikaw zurückkehren. Am Abend besuchen Sie das Taung Kwe Kloster und die Pagode. Der Tempel liegt am Gipfel eines Hügels, von wo Sie eine spektakuläre Aussicht auf Loikaw und die Umgebung haben. Halten Sie Ihre Kamera bereit, wenn die Sonne langsam hinter den Hügeln verschwindet. Übernachtung in Loikaw.

Kayaw-Frauen, Htekho, Myanmar Thailand Reise
Pristine Lotus Resort, Inle See, Myanmar Thailand Reise
15. Rückfahrt zum Inle See

Nach dem Frühstück starten Sie Ihre Rückfahrt durch malerische Landschaften zum Inle See. Auf Ihrem Weg passieren Sie viele Pa-Oh Dörfer, die Sie gerne besuchen können. Die Fahrt wird den ganzen Tag dauern und unterwegs haben Sie genügend Möglichkeiten, um Pausen zu machen. Lassen Sie die vielen Eindrücke der letzten Tage Revue passieren und genießen Sie das Hier und Jetzt. Nach Ihrer Ankunft am Inle See, werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht, wo Sie den Abend entspannt ausklingen lassen können. Übernachtung in Inle See.

16. Tag Kulturelles Erbe in Yangon & atemberaubende Shwedagon Pagode

Ein neuer Tag, ein neues Ziel. Sie fahren zum Flughafen von Heho und fliegen weiter nach Yangon. Freuen Sie sich auf einen Erkundungsspaziergang der ganz besonderen Art. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der historischen Gebäude und lernen Sie mehr über die Bemühungen, die angestellt werden, um das reiche architektonische Erbe Yangons zu erhalten. Auf Ihrem Spaziergang wird Ihnen ein Experte für erhaltenswertes Kulturerbe wichtige Informationen zur Bedeutung und Aufrechterhaltung einzelner Gebäude erklären. Keine Myanmar-Reise ist vollkommen, ohne den Besuch der legendären Shwedagon Pagode. Das Farbenspiel auf dem 100 Meter hohen Chedi, der in mehr als 40 Tonnen Blattgold eingebettet ist, wird Sie verzaubern. Sie beginnen die Besichtigung am Osteingang, wo Sie auf eine Reihe von bunten Geschäften am Fuße des Tempels treffen, in denen verschiedene religiöse Artikel verkauft werden.  Die Shwedagon Pagode gilt als die wichtigste religiöse Stätte für Burmesen und wird traditionell barfuß umrundet. Anschließend kehren Sie zum Hotel zurück, wo Sie die vielen Eindrücke des heutigen Tages sacken lassen können. Übernachtung in Yangon.

Shwedagon Pagode, Yangon, Myanmar Thailand Reise
Straßenverkäufer, Bogyoke Markt, Yangon, Myanmar Reise
17. Ausflug mit dem Pendlerzug & Yangon „als local“ erleben

Heute bekommen Sie einen einmaligen Einblick in die Alltagsaktivitäten der Menschen in Myanmars größter Stadt. Am Hauptbahnhof steigen Sie in die Ringbahn, die bis in das Umland fährt. Dieser Zug fährt extra langsam, so dass Sie alle Zeit der Welt haben, um mit den Einheimischen einen Smalltalk zu halten und einen Überblick über die Stadt zu bekommen. Sie steigen an der Haltestelle Kyee Myin Daine aus, um mit einer Rikscha durch den sehr authentischen Vorort zu fahren. Heute Abend werden Sie Yangon wie ein Einheimischer erleben. Sie nehmen den öffentlichen Nahverkehr, besuchen mehrere Nachtmärkte und trinken gemeinsam mit den Einheimischen ein Feierabendbierchen. Im lebhaften Viertel von Chinatown wartet ein Barbeque Abendessen in einem Straßenrestaurant auf Sie. Anschließend kehren Sie zu Ihrem Hotel zurück. Übernachtung in Yangon.

18. Tag Abreise aus Myanmar

Leider heißt es jetzt schon wieder Abschied nehmen von einem der wohl bezauberndsten Länder der Welt. Je nach Flugzeit haben Sie noch Zeit, den quirligen Bogyoke Markt, auch unter dem Namen „Scott Market“ bekannt, zu erkunden. Dort können Sie nach Lust und Laune nach myanmarischer Handwerkskunst und Handelswaren stöbern und Ihre letzten Souvenirs kaufen. Schließlich werden Sie zum Flughafen gebracht, damit Sie Ihren Heim – oder Weiterflug antreten können. Gerne bieten wir Ihnen im Anschluss noch einen erholsamen Badeaufenthalt an. Die Preise erhalten Sie auf Anfrage.

Handwerk in Yangon, Myanmar Thailand Reise

Preise

Aus Ihren Träumen und unserer Leidenschaft werden Ihre Reise und Ihr Preis. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Angebot.
Der Reisebeginn ist täglich möglich. Sie reisen individuell mit Ihrem persönlichen Reiseleiter. Ein Anschluss an eine Gruppe ist nicht möglich.

Besuchte Hotels

Willkommen im De Naga Chiang Mai, Thailand Reise
Chiang Mai, Thailand

De Naga Chiang Mai

Mehr erfahren
Willkommen im Fern Resort! Mae Hong Son, Thailand Reise
Mae Hong Son, Thailand

Fern Resort

Mehr erfahren
Willkommen im The Legend, Chiang Rai, Thailand Reise
Chiang Rai, Thailand

The Legend

Mehr erfahren
Willkommen im Keinnara Loikaw, Myanmar Reise
Loikaw, Myanmar

Kayah Resort

Mehr erfahren
Individuelle Thailand Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.