Thailand Blog - junger Mönch
Template blog.html

Reise Blog Thailand

Naturparadies Nationalpark Khao Sok

Ursprünglicher Regenwald, majestätische Karstfelsen und faszinierende Dickhäuter: Der Khao-Sok-Nationalpark im Süden Thailands lässt die Herzen von Naturfreunden höher schlagen.

Die meisten Urlauber zieht es wegen der traumhaften Strände in den Süden von Thailand. Hier liegt jedoch – rund drei Fahrtstunden vom Flughafen Phuket entfernt – auch einer der schönsten Nationalparks des Landes: Khao Sok

Die Landschaft des Khao Sok Nationalparks

Auf 739 Quadratkilometern erstreckt sich nicht nur der größte intakte Regenwald in Südthailand, sondern auch eine wunderschöne Seenlandschaft, aus deren glasklarem Wasser sich mächtige, grün bewachsene Karstfelsen erheben. Einer der schönsten Orte im Park ist der Cheow-Larn-See, über dessen türkisgrünem Wasser die Karstfelsen majestätisch emporragen. Weitere Höhepunkte sind verschiedene Höhlen und Wasserfälle.

Khao Sok - Cheow Lan Lake

Die Tierwelt des Khao Sok Nationalparks

Khao Sok weist eine ungewöhnlich hohe Artenvielfalt auf: Einer der Gründe für den Tierreichtum im Schutzgebiet ist, dass in der letzten Eiszeit eine Landbrücke zu Malaysia, Borneo und einigen indonesischen Inseln entstand und verschiedene Arten sich so bis hinauf in den Süden Thailands ausbreiten konnten. Viele der Parkbewohner sind scheu: Obwohl in Khao Sok Tiger, Schneeleoparden und Leoparden leben, bekommen Besucher die Großkatzen kaum zu Gesicht. Die possierlichen Gibbons – flauschige Halbmenschenaffen ohne Schwanz – sind zumindest nicht zu überhören. Gesichtet werden die Bewohner der oberen Baumwipfel jedoch auch nur selten. Der Khao Sok Nationalpark ist eben keine klassische Safari-Destination. Wer den Blick auf kleine Tiere richtet, kann jedoch kunterbunte Schmetterlinge und Libellen, flinke Eidechsen, Chamäleons, Eisvögel und vielleicht sogar den prächtigen Nashornvogel erspähen.

Khao Sok - Affe

Unternehmungen im Khao Sok Nationalpark

Das Schutzgebiet erkundet man am besten aktiv. Bei einem Spaziergang durch den tropischen Wald mit einem erfahrenen Guide lernt man viel über das komplexe Ökosystem des Regenwalds und entdeckt mit etwas Glück eine blühende Rafflesie. Die im Durchmesser bis zu 80 Zentimeter große Blüte verströmt statt süßem Duft das Aroma von Verwesung; man geht davon aus, dass sie sich insbesondere von Fliegen bestäuben lässt. Wen das Wandern fußlahm gemacht hat, der kann in Khao Sok jederzeit auf ein Wasserfahrzeug umsteigen. Auf dem Fluss Sok kann man bei einer Kanufahrt wunderbar Ausschau nach Tieren halten und die Landschaft an sich vorbeiziehen lassen. Um sich auf die Beobachtung konzentrieren zu können, sollte man hier das Paddeln einem Profi überlassen. Wer selbst das Ruder schwingen möchte, findet auf dem Cheow-Larn-See beste Bedingungen vor. Aufregender ist wiederum eine Schlauchbootfahrt auf den Lum-Khlong-Sok-Stromschnellen. Hobby-Höhlenforscher kommen im Park in verschiedenen Tropfsteinhöhlen auf ihre Kosten. Spannend sind hier nicht nur die Steinformationen und Stalaktiten, sondern auch die vielen Fledermausarten.

Khao Sok - Regenwald

Übernachten im Khao Sok Nationalpark

eine Übernachtung in einem schwimmenden Bungalow am Seeufer einplanen. So kann man sowohl den Sonnenuntergang aus auch den Sonnenaufgang über dem türkisgrünen See bestaunen – wer möchte auch direkt von einem Kanu aus. Elefantenliebhabern sei das Elephant Hills wärmstens ans Herz gelegt. Wer hier eincheckt, genießt nicht nur die Annehmlichkeiten eines gemütlich eingerichteten Wohnzelts und einer hübschen Poolanlage, sondern bekommt einen „persönlichen Elefanten“ zugeteilt. Während des Aufenthalts lernt man das Tier beim Füttern, Baden und Schrubben intensiv kennen und darf auf seinem Rücken Ausritte unternehmen. Anders als bei vielen Anbietern von Elefantenritten, liegt im Elephant Hills der Fokus jedoch ganz klar auf dem Wohl der Elefanten. Die Sattel sind zum Beispiel besonders bandscheibenschonend für die Dickhäuter.

Khao Sok - Häuschen

Beste Reisezeit für den Khao Sok Nationalpark

Sie haben Lust bekommen, das Schutzgebiet selbst zu erkunden? Dann sollten Sie Ihre Thailand Reise am besten im Winter oder im frühen Frühling planen. Seine satten Grüntöne verdankt der Khao Sok Nationalpark nicht zuletzt der Tatsache, dass hier die höchste Niederschlagsmenge ganz Thailands fällt. Besonders regenreich ist es zwischen Mai und November. Für einen Besuch eignen sich die Monate zwischen Dezember und April am besten – den einen oder anderen Schauer sollte man dennoch einplanen.  

Möchten Sie während einer Thailand Rundreise den Khao Sok Nationalpark bestaunen? Rufen Sie uns an unter der 089 127 091 0. Wir planen Ihrer Thailand Reise ganz individuell. Unsere Experten beraten Sie ausführlich und stellen Ihnen Ihre maßgeschneiderte Traumreise zusammen.


Unser 7-Sterne Qualitätssiegel

Wir reisen selbst!
Völlige Gestaltungsfreiheit
in der Reiseplanung
Alle Freiheiten, alle Zeit der Welt
während Ihrer Reise
Persönliche und
kompetente Beratung
Sicherheit des erfahrenen
Asien-Spezialisten
Keine Gruppenreisen:
Sie bestimmen, mit wem Sie reisen
Höchste Qualitätsansprüche
an uns und unsere Partner

Asien Special Tours GmbH
Geschäftsführer: Rüdiger Lutz

Adams-Lehmann-Straße 109
80797 München

Telefon: +49 (0) 89-127091-0
Telefax: +49 (0) 89-127091-199


Zur Facebookseite von Asien Special Tours